VGN-Wanderbroschüre "Auf a Seidla!"

Die Wanderung führt von Reckendorf nach Freudeneck über Höfen und anschließend am Kraiberg-Hang nach Baunach, insgesamt mit dem "Roten Turm" markiert.
Die Besonderheiten auf dem Weg werden beschrieben und auf die Einkehrmöglichkeiten in den dabei besuchten Orten hingewiesen. Mehrere Bilder dokumentieren die Schönheit unserer Landschaft. Das Titelbild des Prospektes zeigt den Baunacher Mühlensteg mit Beinhaus und Kirche im Hintergrund sowie den Baunacher Bahnhof und eine Wanderer-Rast auf dem Baunacher Felsenkeller.

>> Broschüre "Auf a Seidla!"

Durch schattenspendende Wälder führt diese Wan­de­rung im Bam­berger Hinterland vom Baunachtal über die östlichen Haßberge-Ausläufer hinab ins Itztal, dann wieder hinauf auf die Höhenzüge des Kraiberges – Ausblicke zunächst hinüber nach Schloss Banz und Vierzehnheiligen inklusive. Vom 330 m hohen Aussichtspunkt Kraiberg-Blick öffnet sich der Blick dann ins Maintal und hinüber nach Bam­berg. Mehrere Brauerei-Gasthöfe sorgen dafür, dass „die durstigen Kehlen der Wanderfreunde“ nicht trocken bleiben.

Weg­be­schrei­bung
Am Bahn­hof in Reckendorf angekommen, bieten sich für einen ersten Einkehrschwung oder Frühschoppen die beiden Brauereien Schroll und Schlossbräu in der Orts­mit­te an. Dorthin führt der Weg nach links in die Bahn­hof­stra­ße geradewegs nach oben zur Brauerei Schroll. Zum Schlossbräu zweigt man davor rechts in die Eidelgasse, dann gleich wieder rechts in den Mühlweg ab. Danach wieder zurück in Rich­tung Bahn­hof.

Die ausführliche Wegbeschreibung finden Sie hier:

https://www.vgn.de/wandern/aff-a-seidla